Unerfüllter Kinderwunsch

Viele Paare möchten gern Kinder haben. Sie probieren es wieder und wieder – aber bei manchen „klappt“ es einfach nicht. Von Infertilität spricht man, wenn über mindestens ein Jahr hinweg keine Schwangerschaft entstanden ist, und das, obwohl beide Partner nicht verhütet haben und keiner der beiden eine Vorerkrankung hatte. In etwa der Hälfte der Fälle liegt die Ursache beim Mann.

Unfruchtbarkeit des Mannes

Die zunehmende Belastung durch Stress, Umweltgifte etc. führt dazu, dass die Zahl der Paare mit unerfülltem Kinderwunsch in unserer Gesellschaft kontinuierlich ansteigt. Die Gründe für Unfruchtbarkeit beim Mann können vielfältig sein: Von der ungestörten Spermienbildung im Hoden  bis zur Funktion von Erektion und Ejakulat spielen alle Bereiche eine Rolle. Oft sind einzelne Themen dem Mann gar nicht bewusst. So kann etwa ein Hodenhochstand in der früher Kindheit später zu einer dauerhaften Schädigung im Reifungsprozess der Spermien führen. Auch eine Varikozele am Hoden (Krampfader) kann gelegentlich die Spermienqualität beeinträchtigen.

Durch meine Erfahrung in der Andrologie kann ich in meiner Praxis in Hamburg-Poppenbüttel das Problem schnell erkennen und zielgerichtet die entsprechende Diagnostik einleiten. Wichtigste Untersuchung ist dabei die Ejakulat-Untersuchung. Hierbei kooperiere hierbei auch mit anderen Institutionen.

zurück zu Männergesundheit

 

Sex im Alter?

Aber klar!

weiter

Aus der Spur

Der Hormonmangel und seine Folgen

weiter

Jungengesundheit

„Gesundheitliche Frühaufklärung von Jungs ist wichtig!“

weiter

Auszeichnung

„Aktivste Männer-
gesundheitspraxis“
weiter