Erektionsstörungen

Erektionsstörungen – oder erektile Dysfunktion – beim Mann sind ein sehr häufiges Problem, das mit steigendem Alter zunimmt.

Im Alter leiden mehr Männer unter einer Erektionsstörung (Quelle: © Massachusetts Male Aging Study (1987-2004), bis heute größte Basisstudie)

Was sind Erektionsstörungen?

Wenn ein Mann eine Erektionsstörung hat, kann sich sein Penis nicht mehr genügend versteifen. Oder die Dauer, die der Penis steif bleibt, nimmt ab. Diese Störung nennt man eine erektile Dysfunktion. Sie betrifft auch jüngere Männer, allerdings sind ältere Männer deutlich häufiger betroffen. Potenzprobleme belasten nicht nur den Mann, sondern auch die Paarbeziehung. Für beide Partner erfüllender Sex wird schwieriger. Wenn die Probleme länger andauern, spricht man von einer Krankheit. In jedem Fall sollte dann ein Urologe zu Rate gezogen werden.

Gerade bei jüngeren Männern gibt es für die erektile Dysfunktion oft psychische Ursachen. Vor allem Stress kann hier ein Grund sein. Doch auch bei jüngeren Männern kann eine Erektionsstörung bereits organische Ursachen haben.

Erektile Dysfunktion: Darum sollten Sie handeln!

Risikofaktoren für eine Erektionsstörung sind die gleichen wie für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Hoher Blutdruck, hohe Blutzuckerwerte und Blutfette, Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen. Oft ist die Erektionsschwäche ein Frühwarnsymptom einer beginnenden allgemeinen Gefäßerkrankung. Wird diese nicht beachtet und behandelt, kann sie in anderen Gefäßbereichen zum Beispiel  zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Ebenso kommt es vor, dass Männer nach der Einnahme verschiedener Medikamente – etwas Antidepressiva oder Medikamente gegen Bluthochdruck - eine Erektionsschwäche erleiden.

Wichtig ist es deshalb, zunächst einmal die Ursache für eine Erektionsstörung herauszufinden. In meiner Urologie-Praxis im Hamburg-Poppenbüttel verfüge ich über gute Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Gemeinsam mit meinen Patienten erarbeite ich nach der Untersuchung das geeignete Therapiekonzept. Mein Ziel ist es, Ihnen wieder zu mehr Lebensqualität und einem erfüllten Sexualleben zu verhelfen.


zurück zu Männergesundheit

Sex im Alter?

Aber klar!

weiter

Aus der Spur

Der Hormonmangel und seine Folgen

weiter

Jungengesundheit

„Gesundheitliche Frühaufklärung von Jungs ist wichtig!“

weiter

Auszeichnung

„Aktivste Männer-
gesundheitspraxis“
weiter